Brandenburg vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Chronik

Prignitzer Nachrichten“ v. 09.05.1909

In einer zahlreich besuchten Gemeindeversammlung zu Uenze wurde gestern, auf Anregung des Kreisbrandmeisters, einstimmig die Gründung einer freiwilligen Feuerwehr beschlossen. Zum Eintritt meldeten sich sofort 30 Personen.

 

Als Oberführer wurde der Bauerngutsbesitzer Sauer und zu weiteren Vorstands-mitgliedern die Bauerngutsbesitzer Blunk und Viesecke gewählt.

 

Der Versammlung wohnte auch der stellvertretende Amtsvorsteher Herr Gerloff bei.

 

Prignitzer Nachrichten“ v. 17.06.1910

Am Sonnabend, dem 19. Juni feiert die FF Uenze ihr 1. Stiftungsfest.

 

Am 03.12.1994 wurde der Freiwilligen Feuerwehr Uenze das Löschfahrzeug TSF W, es ist ein Tragspritzenfahrzeug enthalten mit einem 500 Liter Wassertank der die vorübergehende Flammenbekämpfung gewährleistet, übergeben. Die Anschaffung des Fahrzeuges erwies sich als notwendig, da das alte seinen Zweck kaum noch erfüllte.

 

Für die Anschaffung des neuen TSF wurden Fördermittel bewilligt. 80 Prozent der Kosten wurden so gedeckt. Dieses Fahrzeug hat einen Gesamtwert von 100.000 DM und mit der dazugehöriger Ausrüstung 130.000 DM. Die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehren sind vielfältig geworden. Alle großen und kleinen Katastrophen müssen von der Freiwilligen Feuerwehr bekämpft und auch die Nachfolgeschäden möglichst klein gehalten werden. Dazu ist neben großer Einsatzbereitschaft moderne Technik dringend notwendig. Durch den Besitz dieses neuen Fahrzeuges machten wir in unserer Gemeinde den Anfang. Die Gemeindevertretung hat sehr sachlich entschieden und alle Bedingungen abgewogen. Unterbringung, Einsatzbereitschaft und Ausbildung garantieren die volle Nutzung der Technik.

 

 

In der Zeit vom 16.07.1999 bis zum 18.07.1999 organisierte die Jugendfeuerwehr Uenze ein gemeinsames Zeltlager mit der Jugendfeuerwehr aus Hassendorf. Der Gedanke eines solchen Jugendfeuerwehr-Camps entstand bereits am 08.09.1998, als die Uenzer in Hassendorf zu Besuch waren. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Geschicklichkeit und feuerwehrtechnische Grundbegriffe galt es jetzt für etwa 80 Jugendliche während eines Spiel-ohne-Grenzen-Turniers der Jugendfeuerwehren in Hassendorf zu beweisen. Dabei taten sich eindrucksvoll die Mädchen aus Uenze hervor: sie siegten und ließen die starke Konkurenz eindrucksvoll hinter sich.

 

Nun, im Jahr 1999 stellte die Freiwillige Feuerwehr Uenze unsere Gemeinde vor. Sie organisierten sportliche, sowie kulturelle Wettkämpfe und Aktivitäten.

 

 

 

Uenze - Hassendorf

 

Aus dem Feuerwehrchronik der FFw Hassendorf

 

Grüße von der Partnerwehr Uenze

Die Freiwillige Feuerwehren Hassendorf und Uenze sind seit 19910 durch eine Feuerwehr-Partnerschaft verbunden. Zwischen unseren Feuerwehren besteht eine herzliche Freundschaft, die sich von Jahr zu Jahr weiterentwickelt.

 

Unser Ort Uenze gehört zum Land Brandenburg und liegt im Landkreis Prignitz. In der Dorfchronik wird die Bedeutung des Namens Uenze so erklärt: „ Datt giwwt bloß een Uenz und dätt is dütt Uenz.“ Dieses stolze Wort wird von der heutigen Generation mit neuen Leben erfüllt. Aus ihm spricht nicht die Überheblichkeit, sondern der Stolz auf das erreichte und der Wille, sich auch in kommenden Zeiten für den Erhalt und das Wohlergehen des Heimatdorfes einzusetzen.

 

Das Jubiläum zum 90jährigen Bestehen unserer Wehr konnten wir bereits mit unseren Hassendorfer Kameraden feiern. Und nun freuen wir uns, ihnen heute zum 75. Geburtstag ihrer Wehr gratulieren zu dürfen. Diesen Glückwunsch übermitteln wir im Namen der ganzen FF Uenze einschließlich Wehrleitung, Altersabteilung und Jugendfeuerwehr.

 

Unsere Partnerschaft, auch eine Folge der Wiedervereinigung, hat auf vielfältige Art und Weise schöne und gewinnbringende Begegnungen zwischen Menschen eröffnet. Bei der Feuerwehr gehört dazu natürlich auch der technische und organisatorische Austausch untereinander. Er ist wichtig und steigert die Leistungskraft beider Wehren, aber erschafft nur die Rahmenbedingungen. Den eigentlichen Geist der Partnerschaft bilden die Verbindungen zwischen den Menschen hier also denen zwischen Uenze und Hassendorf. Da hat sich vieles entwickelt von dem alle Beteiligten noch lange als besonderen Erlebnissen sprechen werden.

 

Wir sind Zeitzeugen einer wichtigen Epoche deutscher Geschichte. Es gilt, eine über 40jährige Trennung in unserem Volk zu überwinden. Dazu gehören lebendige Partnerschaften wie diese einen wertvollen Beitrag leisten.

 

Wir sind dankbar dafür, Euch, liebe Hassendorfer, als Freunde gewonnen zu haben. Es ist uns eine besondere Freude, Eure 75- Jahr-Feier miterleben zu können. Wir gratulieren nochmals zu diesem Jubiläum und wünschen für die Zukunft alles Gute! Wir hoffen auf einen langen Bestand der Partnerschaft und freuen und auf viele kameradschaftliche Begegnungen.

 

Günther Krüger Jörg Buchholz Dirk Schutta

-Wehrführer- -Wehrführer- -Wehrführer-

1972- 2002 2003 – 2006 ab 2007